Posts by Er ist wieder da

    Überleg mal meine Meinung. Sie ändert an deinem Gedanken nichts, aber entzerrt alles und vorallem werden die Noobs nicht direkt abgemetzelt und es wird nicht so sein, dass man hauptsächlich einen ES-Krieg hat.


    Man würde tatsächlich auch Inseln mit Gegenangriffen wieder holen können.

    - Keine Ozeanbegrenzung evtl. SIS Reichweite begrenzen

    - 3 Startinseln, 17 zusätzliche Inseln

    - alles 7 Punkte Inseln

    - 14 Tage Noobschutz


    Ozeanbegrenzung hat bisher in keinem Spiel dazu geführt, dass Noobs überleben.


    Bisher haben nur die Noobs überlebt, die bissl kommunikativ sind und lernen möchten. Der Rest geht wegen Ignoranz eh immer drauf. Da hilft es auch nicht, wenn man sie künstlich am Leben hält.


    Zu weiteren Ausführungen warum Ozeansperren sinnlos sind, bitte im anderen Thread weiterlesen.


    Größter Vorteil ohne Ozeanbegrenzung, es gibt weniger Zwangsgekuschel.

    Außerdem fangen ja auch gute Spieler weiter hinten an. D.h. die kleineren können sich dann ranhängen und die Großen wissen dann schon, wie man sich gegen NHS verteidigt...

    Dirk

    Ja, ich weiß, dass du in Spiel 1 mal dabei warst. Du bist aber nicht seit Spiel 1 Betreiber.


    Habe ja auch bereits gesagt, dass ich es cool finde, dass du dieses praktisch kostenlose Spiel weitermachst. Der Rant von Flash ging ja an "den Betreiber der das seit 15 Jahren macht". Damit hat er u.a. dich gemeint. Betreiber bist du erst seit kurzem und hast daher den Mist den anderen Verzapft haben eigentlich nicht zu vertreten. Wollte da eig. für dich eintreten ^^


    Zu den Spielverbesserungen:

    Ich will keine spiralförmige Karte, ich will auch nicht, dass irgendwas neues programmiert wird. Ich will einfach nur, dass sich mal jemand mit Sachverstand hinsetzt (jemand der öfters als in Spiel 1 gespielt hat) und mal nachdenkt was sinnvolle und nicht sinnvolle Regeln sind.


    3 Ozeansperre "für immer" oder zumindest für "sehr sehr lange" ist keine sinnvolle Regel. Das Spiel ist nicht so konzipiert, dass du nur 3 Ozeane zum Angriff hast, aber 10, 20, 30 Ozeane zum ES bauen die dagegen halten können. 3 Ozeane wäre nur sinnvoll, wenn man auch BS und Schwertis verschieben könnte. Dann hätte man da faire Verhältnisse. Das wird aber schwer zu programmieren sein.


    Die Ozeansperre wurde irgendwann in 30? oder 36? Das erste Mal benutzt, weil damals (als es noch 100, 150, 200 Ozeane gab) die Leute 50-100 Ozis zurückgefahren sind. Heute fahren die Leute kürzer, weil sich weniger Leute anmelden. "Der alte Betreiber" hat dem entgegengewirkt und hat die "Zusatz-7-Punkte-Inseln" ins Leben gerufen. Damit das Spiel gestreckt wird.


    Mach einfach mehr 7 Punkte Inseln oder begrenz die SIS Reichweite oder ne Mischung. Das kostet dich 0 Aufwand, weil es bereits da ist und du wirst sehen, dass es sehr viel besser ist, weil dann die Dynmaik ins Spiel zurückkommt.


    Überleg dir was Sinn und Zweck der Ozeansperre war und überleg dann weiter ob es ne Alternative dazu gibt. Ich hab schon genügend Alternativen aufgezählt die keinen programmatischen Aufwand kosten.


    Skorpion

    Ich hab kein Problem mit Farmville. Farmville ist ein lustiges kriegsloses Aufbauspiel, bei dem man seinen Account pflegt und schaut das alles jeden Tag läuft. Du weißt, dass IM von vielen so gespielt wird und nicht als das was es ist, nämlich ein Kriegsspiel. Die meisten bauen einfach gerne nur ihre Accs auf und wenn sie rot werden, löschen sie oder werden inaktiv.

    Der Betreiber hat zwischdrin gewechselt. Dirk ist erst seit 2? Jahren dabei und hat von IM nicht so nen großen Plan. Trotzdem ist es super cool, dass er das Spiel am Leben erhält. Daher muss man mit der Kritik gegenüber dem Betreiber etwas Augenmaß walten lassen.


    Dein Argument ist ein Argument gegen die Ozeansperre. Die VHA kann das nur ungeschoren machen, weil sie von vorne keinen Stress bekommen oder zumindest bekommen können. Früher hätten sie nicht einfach NHS betreiben können, weil die Allies von weiter vorne sie dann einfach besiedelt hätten.


    Ne Noobzeit von 21 Tagen ist außerdem in dem Spiel viel zu lang. Früher als ein Spiel noch so 24-36 Monate ging, da waren 21 Tage super. Jetzt gehen Spiele bis sie entschieden sind ca. 4-5 Monate. Da ist dann fast ein Monat Noobzeit zu viel.


    Ansonsten bist du einfach ein Opfer davon, dass du dich zu spät angemeldet hast. Das löst aber auch keine Ozeansperre, sondern einfach die Eröffung eines neuen Spiels.


    Ggf. würde ich als Betreiber einfach mehr unbewohnte Inseln pro registrierten Acc machen. Dann können 90% der Spieler Farmville spielen und dann aufhören oder löschen sobald sie rot werden und die anderen machen dann halt normal Krieg einfach.

    Leider erkennt man an der Argumentation von Lasagne und SSV Ulm, dass die grundlegenden Basics bzw. Grundlagen von IM mal wieder nicht erkannt wurden. Obwohl es vermutlich - so wie es gerade ist - eher dem Stil von SSV Ulm entspricht. Mehr als einbunkern und warten bis man gesiedelt wird, ist ja da nie...



    Hier mal ein kleiner Grundkurs in IM mit einem Beispiel aus Spiel 47:


    In 47 haben wir die VR z.B. hauptsächlich deshalb platt gemacht, weil sie irgendwann keine Truppen mehr hatten.


    Ausgangspunkt war:



    BS KSG
    VR Durchschnittsinsel
    500-600 100-200
    12M Durchschnittsinsel
    80 36


    Wir hatten mit der 12M ca. 1000 Inseln und die VR so ca. 800 glaub ich. Die VR war dick gerüstet, weil sie feststeckte und wir hatten kaum Truppen,


    Da IM hauptsächlich aus bissl Mathe besteht folgende Vergleiche:


    Wie war IM früher und warum war es besser?
    Früher musste man in IM besonders drauf acht geben was man baut und besonders wann man es baut. Hat man sich mal verbaut, kam man schnell in eine Abwärtsspirale die mit einem kleinen Fehler anfing und sich dann schlussendlich in der Besiedlung realisiert.


    Da wäre die Rechnung so gegangen:

    12M baut auf 1000 Inseln x 64 ES = 64.000 ES
    VRT baut auf 750 Inseln x 29 BS = 21.750 BS


    Ein BS killt ca. 2.8-2.9 ES. d.h. ca 62K ES.


    Rein rechnerisch ist der Kampf hier ausgewogen, weil man mit ca. 20K BS ca. 60K ES tötet. Da kommt es dann wirklich drauf an, was man so baut und wann. => Mehr Strategie und Taktik ist notwendig.



    Heute braucht man weniger Strategie und es ist egal was man baut, solang man ES baut:

    12M baut auf 1000 Inseln x 64 ES = 64.000 ES
    VR baut auf 300 Inseln x 29 BS = 8.700 BS


    8.700 Bs können ca. 25K ES töten.


    Das heißt die VR kämpfte nicht mit allen ihren Inseln gegen uns, wir hingegen konnten mit allen Inseln gegen sie kämpfen. Da sie jeden Tag max. 25K ES töten konnten, konnten wir jeden Tag einen Überschuss von 39.000 ES pro Tag produzieren.


    Das führte dann dazu, dass nach 2-3 Wochen ihre Frontinseln leer waren und ihre Produktion an BS nicht mehr hinterherkam. Nach 2-3 Wochen hatten wir sie also totgerüstet.



    Was ist aus IM jetzt also geworden:

    - Flotten (brauchst du nicht, hast eh nicht genug Truppen)

    - Deffen (Nimm einfach ES, Resiedler, Ausflotten und Co sind egal)

    - Aufbau (Scheiß egal wie du deine Inseln aufbaust, solang du ES bauen kannst)


    Das heißt die 3 Hauptkomponenten die IM ausmachen sind damit weg.


    Dabei ist es vollkommen egal wie man aufgeteilt ist - nur um mal diesem Argument zu wiedersprechen. Ist doch wurscht ob du an der Front einen oder mehrere Spieler hast, am Ende haben alle max. 300 Inseln zusammen. Die Kampfkraft wirrd ja durch eine bessere Verteilung nicht größer.

    Was ist dann jetzt derzeit die reguläre Taktik:

    - Alle bauen ES und ihre Inseln aus

    - Irgendwann werden die Ozeane geöffnet

    - Anfänger die bisher überlebt haben sind dann auf einmal überfordert mit ihren Accounts

    - Anfänger werden auf einmal inaktiv


    Durch die Regel werden Profis nicht eingeschränkt oder bessere Allies. Man wartet einfach. Wir haben in 47 so lange gewartet, die Gegner haben alle gedacht wir wären inaktiv ^^


    Dabei haben wir uns nur auf den Tag vorbereitet, wo die Ozeane geöffnet werden.



    Da o.g. von den Betreibern nicht erkannt wird und es von Anfängern die sich gerne Einbunkern und Farmville spielen gewollt ist, haben wir jetzt die Tatsache, dass wir ein sau langweiliges Spiel haben, das nur aus warten besteht.


    Hat ein einziger von den Betreibern oder den Supportern mal drüber nachgedacht warum es die Ozeansperre gibt? Oder wird das nur gemacht, weil ihr "neu" seid und eurer Ansicht nach man das "schon immer so gemacht hat".


    Vorschlag von mir:


    Begrenzt nur die SIS in der Reichweite. Dann habt ihr euer Ziel mit der Bekämpfung des NHS erreicht und die Leute lernen vll mal wieder wie man IM spielt. Früher gab es nämlich keinen Flottenversand. Da ist man von hinten mit TTG Zeit gekommen und hat von vorne das SIS genommen. Da musste man noch was drauf haben ^^

    So wie das aussieht, ist es ne Pattsituation, wenn alle einfach ES bauen. 3 Ozeane im Angriff werden niemals reichen, wenn alle einfach schön ES bauen.


    Das Spiel wird dadurch kaputt gemacht. Siehe meinen anderen Post wo ich die Ozeanregel insgesamt ankreide. In Spiel 47 müssen wir uns seit Anbeginn mit tausenden von ES rumschlagen, einfach weil die Spielmechanik andere Möglichkeiten nicht zu lässt. Wird alles bisschen besser sobald man Schwertis hat, aber bis dahin wartet man halt und baut ES. Und wartet... und baut ES. Und wartet... und baut ES.

    Ich denke wenn es keine Ozeanregel geben würde, dann wären die garnicht in der Lage bis nach hinten zu siedeln. Die Ozeanbegrenzung schützt sie ja gegen vorne.


    Wenn man sieht, dass ne Allianz sowas macht, könnte man direkt vorne ein Bündnis machen und gegen die fahren und umgekehrt auch.

    Hat eigentlich jemand schonmal die Sinnhaftigkeit von der 3-Ozi Regel bedacht?


    Habe die steile These, dass sich diese Regel Noobs ausgedacht haben, die keine Ahnung von IM haben. In erster Linie soll es sie schützen, aber in Wirklichkeit killt es sie effektiver als es NHS je konnte.


    Ozeanregel aus der Perspektive des Noobs:

    - Es gibt kein nhs mehr (nach hinten siedeln, die meisten wissen schon garnicht mehr was das ist)

    - Es wird dadurch weniger gekuschelt, weil man sich seinen Weg (auch wenn es Freunde sind) durchsiedeln muss



    Wie ist die Realität?


    Die Realität ist die, dass die 3 Ozean Regel das Spiel absolut langweilig macht. Man kann nicht mehr von überall aus angegriffen werden, sondern nur aus einem bestimmten Bereich. Für Taktiker und Strategen ist das natürlich ein Traum, wenn der Gegner nur aus einem Bereich kommen kann.


    Das macht das Spiel aber sehr statisch. Da gewinnt dann einfach das Team, dass sich besser abspricht oder mehr ES von einem Bündnispartner bekommt, der auch 20 Ozis weit weg sein kann.


    Da geht es dann nicht mehr um spielerisches Können, sondern eig. einfach nur um stupides ES killen.


    Die Infrastruktur von IM ist für ne 3 Ozi Regel einfach nicht ausgelegt. ES sind portable Einheiten und Schwertkämpfer usw. sind es nicht. Da gewinnt dann einfach die Ally die mehr ES baut, weil irgendwann sind alle Schwertkämpfer tot.


    Außerdem müsste man sich fragen, ob es so gut ist für einen Anfänger, wenn er aufgrund der 3 Ozi Regel gegen IM Profis antreten muss und keine andere Wahl hat. Das ist so wie wenn man nen Bauern in die Arena zum Gladiator sendet. Wir wissen alle wie das ausgeht. Da können auch 20 Bauern kommen, das ist dem Gladiator wurscht. Der killt einfach alle.


    So ist es auch bei IM und der 3 Ozi Regel. Ein Anfänger der bei mir im Ozean oder in 3 Ozi Reichweite landet hat in der Regel verkackt. Leider kann man sich auch selten den Luxus erlauben sie überleben zu lassen, weil man sich sonst den Weg abschneidet. Das heißt, ich muss ihn töten, damit ich weiterspielen kann. Könnte ich woanders hinsiedeln, dann würde er vermutlich länger leben.


    Wie könnte man das verbessern?

    Ich glaube die einzige Möglichkeit besteht darin, dass man keine Ozeanregel macht oder diese zumindest stark anhebt auf 10 Ozeane. Ggf. schafft man mehr Platz durch mehr 7 Punkte Inseln. Dann ist man nämlich nicht dazu gezwungen in seinem Bereich jede Insel zu siedeln.


    NHS ist kein Thema mehr in dem Spiel. Das war mal in den 20er Spielen ein Thema. Die sind aber lange vorbei und auch dort sind die Leute abgekackt. Kann mich an keinen erinnern der das erfolgreich durchgezogen hat.


    Die meisten Leute die das Spiel noch spielen und NHS betreiben würden sind eh Flizpiepen. Denke jeder erfahrene Admin kann damit umgehen.


    Bündnisse könnten ganz anders geschmiedet werden.

    Die Leute die nen zeitlichen Vorteil haben, haben weiter vorne ne anderen Allianz die ihnen gegenüber einen zeitlichen Vorteil hat usw. Da könnte man Ausgleich schaffen für alle die immer rumweinen "die haben aber 2 Wochen früher angefangen, ich will 1000 Jahre lang Noobschutz haben"


    So wird aus IM wieder IM.


    Vorschlag: Begrenzt einfach nur die Reichweite der SIS. Das reicht doch aus. Dann wird das hier nicht zu so ner langweiligen Kiste.